Felgen machen Autos

Felgen machen Autos, tatsächlich verändern die Felgen das Erscheinungsbild deines Autos erheblich. Felgen sollten individuell zum Auto ausgewählt werden. Der eigene Geschmack, das Fahrzeugmodell, die Farbkombination des Autos spielen eine wichtige Rolle bei der Auswahl der richtigen Felge. Je nach Einsatzweck des Fahrzeugs sollte nicht nur die Optik im Fokus stehen sondern auch das Gewicht einer Felge.

Felgen verstehen

Hier ein kurzer Exkurs um Felgen besser zu verstehen. Hiermit weißt du ob eine Felge zu deine Auto passt.

 

Aufbau einer Felge:

  • Felgenhorn - der Rand einer Fahrzeugfelge, dieser kann nach innen gebogen, nach außen gebogen oder verdickt sein.
  • Felgenbett - der Bereich, der mittig zwischen den Felgenhörnern liegt. 
  • Felgenschulter - sorgt dafür, dass der Reifen sicher auf der Felge sitzt.
  • Felgendurchmesser oder auch Maulweite - erstreckt sich zwischen den Felgenschultern und wird in Zoll angegeben. Er entspricht dem Innendurchmesser der Reifen.
  • Hump - ist die Felgenkontur, hiermit wird verhindert, dass in Kurvenfahrten der Reifen von der Felgenschulter abrutschen kann. 
  • Einpresstiefe - ist das Maß von der Felgenmitte bis zur inneren Anlagefläche des Rades. Sie gibt an welche Spurbreite ein Auto hat.
  • Lochkreis - ist ein gedachter Kreis, der durch die Mitte der Schrauben-Löcher auf der Felge verläuft. Als Beispiel der Lochkreis 5*112. Die 5 steht für die Anzahl der Schrauben-Löcher. Die 112 entspricht dem Durchmesser des Lochkreises. Der Durchmesser des Lochkreises wird durch das Messen zweier gegenüberliegender Schrauben-Löcher ermittelt.

Könnte dich auch interessieren?